Wespenvolk ausgestorben?

Jegliche Threads zum Thema Wespen
Antworten
Attila
Made
Beiträge: 1
Registriert: Mo 6. Aug 2018, 11:37

Wespenvolk ausgestorben?

Beitrag von Attila »

Hallo

Im Spätfrühling haben wir rege Wespenflüge bei unserem Terrassenboden (Holzlatten) beobachtet. Da sie sich friedlich verhalten haben, haben wir uns für eine „Koexistenz“ statt für einen „Giftgasangriff“ entschieden. Dabei konnten wir folgendes beobachten: Das Nest wurde intensiv ausgebaut und wir beobachteten immer mehr Wespen. Vor circa 2 Wochen haben wir tagsüber jeweils eine starke Wespenansammlung vor dem Nesteingang beobachtet (siehe Fotos), welche ca. eine Woche andauerte. In der Zwischenzeit haben die Wespenfüge stark abgenommen. Wegen der anhaltenden Hitze haben wir einen Wasserbehälter mit Zuckerwasser vor das Nest platziert. Das Wasser wurde nach einer Zeit auch von einzelnen Wespen konsumiert. Zur Zeit können wir aber praktisch keine Flüge mehr feststellen. Ebenso sehen wir nur noch vereinzelte Wespen.
Könntet Ihr sagen, um was für eine Wespenart es sich dabei handelt? Ob die Ansammlung auf den Bildern bereits das Ausschwärmen der Königinnen war oder ob diese nur hitzebedingt war? Ist das Volk bereits ausgestorben?
[attachment=0]Wespen3.jpg[/attachment]
Dateianhänge
Wespen3.jpg
Wespen2.jpg
Wespen1.jpg

Benutzeravatar
PeterT
Experte
Beiträge: 55
Registriert: Mi 17. Mai 2017, 14:41

Re: Wespenvolk ausgestorben?

Beitrag von PeterT »

Hallo Attila,

das ist die Sächsische Wespe (Dolichovespula saxonica).
Diese Wespenart hat einen sehr kurzen Lebenszyklus (ca. 100 Tage). Meist sind die Nester bereits Ende Juli abgestorben.
Auf deinen Fotos kann man schön die "dicken" Jungköniginnen erkennen. Diese Ansammlung löst sich schnell auf, indem die jungen Königinnen vom Nest abfliegen und nach der Begattung sofort in die Diapause gehen.
Mittlerweile müsste keine der Wespen mehr fliegen und das Nest ist abgestorben.

LG Peter

Antworten