Brauche Rat

Wespen, Hornissen
Antworten
PaulClark
Made
Beiträge: 2
Registriert: Do 5. Aug 2021, 13:44

Brauche Rat

Beitrag von PaulClark »

Kaum hat man im stillen Wald ein leckeres Brötchen oder einen saftigen Apfel aus dem Rucksack geholt, schon sind sie da, ganz zu schweigen von Städten und anderen besiedelten Gebieten! Wespen kennen keine Grenzen, nicht nur staatliche Grenzen, sondern auch persönliche.
Was raten Ihnen die Experten, wenn diese allgegenwärtigen Insekten ein übermäßiges Interesse an Ihren Süßigkeiten, anderen Leckereien und Getränken zeigen und Sie daran hindern, sich auszuruhen und Ihre Sommerterrassen von Cafés und Restaurants, Balkone, Pavillons, Parks und andere Außenbereiche in Ruhe zu genießen?

Benutzeravatar
Reber
Amme
Beiträge: 34
Registriert: So 26. Okt 2014, 13:24
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Re: Brauche Rat

Beitrag von Reber »

Was helfen kann, ist den Wespen in der Nähe des Sitzplatzes etwas von den süssen Speisen oder dem Fleisch (Resten etc.) anzubieten, welches sie anlockt. Wenn sie die Nahrung ohne "lästige" Menschen in unmittelbarer Nähe aufnehmen können, tun sie das gerne. Zusätzlich sollte man stehende Getränke, Service und Resten auf dem Tisch abdecken. Ausserdem kann man die Wespen, die trotzdem noch an den Tisch kommen z.B. mit einem Wasserzerstäuber kurz ansprühen, das mögen sie nicht.
"Grossmutter aber kommt allhier
Und kehrt hinweg das Stacheltier"

www.ameisenportal.eu

Benutzeravatar
PeterT
Experte
Beiträge: 47
Registriert: Mi 17. Mai 2017, 14:41

Re: Brauche Rat

Beitrag von PeterT »

Hallo PaulClark,

ich kann jetzt nicht nachvollziehen, von welchem Jahr Sie schreiben, indem Sie beim Ausflug am Rastplatz von Wespen besucht wurden?
2021 kann das aber nicht sein ...

Wespen finden momentan noch genügend Nahrung in der Natur.
Das geschilderte Phänomen würde ab etwa Anfang September, während der Volksauflösung der Arten Deutsche- und Gemeine Wespe beginnen.
Die anderen Wespenarten, außer Hornisse, sind Anfang September schon soweit abgestorben, dass diese kein Interesse an der Kaffeetafel haben können.

Das Jahr 2021 allerdings, mit seinen nasskalten Wetterabläufen im April und Mai haben etwa 75% aller Nestgründungen zum Erliegen gebracht.
Die nachfolgenden Wetterkapriolen seinerseits haben das Nahrungsangebot - Insekten aller Art - soweit eingeschränkt, dass die Aufzucht der Larven im Wespennest eingeschränkt war. Somit ist nicht nur die Populationsdichte für Wespen in 2021 sehr niedrig, nein auch die Individuenzahlen in den Nestern sind recht gering.
Von daher wäre es eher wahrscheinlich, dass Fliegen die Nahrung besuchen und Stechmücken das Picknick vermiesen, weil Wespen, die als Prädatoren für Insekten gelten und Unmengen davon vertilgen, 2021 einfach fehlen ...

Ich sehe dem Spätsommer 2021 sehr gelassen entgegen. Zumindest, was es den Wespenflug auf die Speisen und Getränke des Menschen angeht ...

Einen schönen Restsommer und viele Grüße

PeterT

PaulClark
Made
Beiträge: 2
Registriert: Do 5. Aug 2021, 13:44

Re: Brauche Rat

Beitrag von PaulClark »

Hallo. Ich bin im Moment nicht in der Schweiz....
Vielen Dank für Ihre Kommentare - das bedeutet, dass ich am richtigen Ort bin... Es ist immer gut, Fachleute zu fragen.

Benutzeravatar
PeterT
Experte
Beiträge: 47
Registriert: Mi 17. Mai 2017, 14:41

Re: Brauche Rat

Beitrag von PeterT »

Die Wespenbeobachtungen für 2021 kann man für die Schweiz, Österreich, Deutschland - Mitteleuropa - gleich bewerten.
Hier sind überall Wespenberater und Umsiedler bekannt, die mehr oder weniger die selben, geschilderten Beobachtungen gemacht haben.

Witterungebedingt ist 2021 kein "gutes" Wespenjahr.

Antworten