Wespen gleich über Hauseingang im Gebälk

Wespen, Hornissen
Antworten
Simon
Made
Beiträge: 2
Registriert: Di 21. Aug 2018, 11:14

Wespen gleich über Hauseingang im Gebälk

Beitrag von Simon »

Liebe Wespeninteressenten

Seit Mai diesen Sommer befindet sich gleich über unserem Hauseingang, in einem Spalt zwischen Wandschalung und Dachbalken, eine Ansammlung von Wespen. Ein Nest ist nicht ersichtlich, die Tiere verschwinden einfach im Spalt und tagsüber ist reger Flugbetrieb. Wir können meist problemlos am Gartentisch gleich darunter essen. Nur selten sind die Wespen an uns oder dem Essen interessiert. Manchmal gibt es Kollisionnen wenn wir durch ihre Flugbahn gehen, dann prallen sie einem an den Kopf. Wohl nicht mit Absicht und bis jetzt auch immer ohne Stich.

Mich würden folgende Dinge interessieren:

- Kann jemand die Wespenart bestimmen anhand der Fotos?
- Werden die Wespen in der Fassade überwintern und im nächsten Jahr wieder aktiv sein? (Es ist das erste mal, dass sie sich hier niedergelassen haben).
- Welchen Schäden sind an der Bausubstand zu befürchten? -> Ich denke da an die Isolation...
- Wie wird man sie am schonendsten los?

Auch wenn das Volk ein friedliches ist, gerade ein idealer Platz ist es nicht und ich möchte nicht das Haus sanieren lassen, weil ich zu lange gewartet habe. Als Alternative hätte es 20 Meter nebenan eine alte Scheune mit unzähligen Schlupflöchern für ein ungestörtes Wespenleben.

Um ein paar Tipps wäre ich sehr froh.
Vielen Dank zum voraus!

Grüsse, Simon
Dateianhänge
2018-08-05-3742.jpg

Benutzeravatar
PeterT
Experte
Beiträge: 28
Registriert: Mi 17. Mai 2017, 14:41

Re: Wespen gleich über Hauseingang im Gebälk

Beitrag von PeterT »

Hallo Simon,

gerne möchte ich deine Fragen beantworten:

- mit großer Wahrscheinlichkeit ist das die Gemeine Wespe (Vespula vulgaris), die einen Hohlraum hinter dem Balken bewohnt.

- Keine einzige Wespe wird im Nest überwintern.
Der Staat stirbt komplett ab. Lediglich die jungen Königinnen werden nach dem Hochzeitsflug im September/Oktober, irgendwo, außerhalb des Nestes überwintern. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass sich nächstes Jahr wieder ein Nest ansiedelt.

- Keine Schäden entstehen an der Bausubstanz. Schau mal:
http://www.aktion-wespenschutz.de/Inter ... bstanz.htm

- Die schonenste Art ein Wespennest los zu werden ist das natürliche Absterben des Nestes abzuwarten.
Ab etwa Mitte Oktober ist das Nest der Gemeinen Wespe komplett abgestorben. Das sind etwa noch 6 Wochen ...

Wespenköniginnen sind im Frühjahr etwas eigen, wenn es um die Nistplatzwahl geht.Von daher war der Balken der beste Neststandort.
Seit gut 5 Monaten ist das Nest nun schon an diesem Standort. Ich denke, dass du nun die letzten 6 Wochen auch noch aushalten wirst.

Für deine Geduld und dein Naturverständnis gebührt dir ein riesiges DANKESCHÖN!

Viele Grüße
Peter

Simon
Made
Beiträge: 2
Registriert: Di 21. Aug 2018, 11:14

Re: Wespen gleich über Hauseingang im Gebälk

Beitrag von Simon »

Hallo Peter,

Das sind ja Good News... Herzlichen Dank für deine Antwort! Es hat mir sehr geholfen.

Eine Entfernung/Vergiftung der Tiere liegt mir fern. Sie sind nach wie vor friedlich und wenn sich das Problem in absehbarer Zeit von selbst löst, umso besser.

Mit den Kindern ist es richtig spannend, die Wespen zu beobachten. Ausserdem; so wenig Fliegen wie diesen Sommer hatten wir noch nie. Die wespen halten sie uns vom Leibe und man sieht sie ständig mit Insekten im Mund vorbei fliegen.

Beste Grüsse,
Simon

Benutzeravatar
PeterT
Experte
Beiträge: 28
Registriert: Mi 17. Mai 2017, 14:41

Re: Wespen gleich über Hauseingang im Gebälk

Beitrag von PeterT »

Na also Simon,

nicht nur die Kinder hatten etwas interessantesaus der Natur zu beobachten, nein, auch deine Familie hatte ihren Nutzen, indem ihr weniger von Fliegen und Stechmücken belästigt wurdet.

Vielen Dank für deine Rückmeldung mit den positiven Erkenntnissen.

Viele Grüße
Peter

Antworten