Wespennestbau im Juli?

Wespen, Hornissen
Benutzeravatar
fragend
Jungwespe
Beiträge: 8
Registriert: Di 24. Jul 2018, 15:06

Re: Wespennestbau im Juli?

Beitrag von fragend »

Danke für die Antwort, da tun sich gleich noch mehr Fragen auf.

Es ist also doch ein Nest? Wir reden hier über ein Stück Pappe von ursprünglich ca 5mm Breite, dass sich aufgrund gelegentlicher Durchweichung durch Regen langsam auflöst und dessen Innenraum aus irgendeinem Grund offenbar für ein paar Feldwespen von Interesse ist. Gerade wegen dieser Feuchtigkeit hatte ich ein Nest ausschließen wollen, da ich mal gelesen habe, dass Wespennester keine Feuchtigkeit mögen. Ich hab nochmal ein Bild vom Szenario und zwei Videos angehangen. Der Innenraum ist schlecht einsehbar, da es drin halt dunkel ist. Bei keinem meiner Blitzlichfotos hab ich innerhalb irgendwo eine Wabe erkennen können, auch außerhalb seh ich nichts.

Ein Teil sitzt immer oben am Rand und schaut auch nach meistens nach oben, ein paar andere sitzen weiter unten im Dunkeln, schauen aber auch oft nach oben. Letztens als es zu regnen anfing und ich nicht davon ausging, dass es ein Nest ist, hab ich mich daneben hingestellt und wollte warten bis sie abfliegen, da ich wissen wollte wo das Nest eigentlich ist. Die blieben aber einfach sitzen. Ich hab dann mit einem Wassersprüher leicht oben rein gesprüht um es etwas zu beschleunigen, sie sind da aber nur ein paar cm weiter ins Innere, also nach unten gekrabbelt. Die Fotos sind alle von oben fotografiert, es gibt also kein "vorne" sondern nur oben und unten. Die sitzen da bei warmer Trockenheit genauso wie auch bei schlechtem Wetter, krabbeln bei Regen aber eher zu (möglichen) Waben hin als weg.

Meine nächste Frage ist: Woran erkennt man eigentlich optisch, dass das Königinnen sind? Für mich sehen die aus wie immer. Nach ein paar Tagen hab ich sie auch mal aus anderer Perspektive erwischt (siehe Video), aber meistens seh ich sie nur in der Frontalansicht und da kann man die Größe schlecht erkennen.

Und die wichtigste Frage: Wenn das Königinnen sind, dann überwintern die da jetzt aber nicht oder? Ich wollte die alte aufgelöste Notlösungs-Pappe eigentlich durch was besseres ersetzen und nur warten, bis das Interesse der Wespen zusammen mit der Population im Herbst abgestorben ist. Wenn da jetzt aber 4 oder mehr Königinnen drin überwintern wöllten, dann wäre das doof. Was wäre in dem Fall der beste Weg um die Pappe so zu entfernen, dass die Königinnen nicht beeinträchtigt werden und ich auch keinen Stich riskiere? Ich würde auch zu gerne nachschauen, wie es eigentlich im Inneren der Pappe aussieht. Das aber natürlich erst, wenn sie unbewohnt ist.

videos:
https://youtu.be/IZ7Pc7VZDGI
2. Video: https:/ /youtu.be/xTvx8mlmOKE (nur 1 Link pro Post erlaubt)
Dateianhänge
P1020771_50.jpg

Antworten