Wespenkönigin vertreiben

Wespen, Hornissen
Antworten
Aloscita
Made
Beiträge: 2
Registriert: So 24. Apr 2022, 19:36

Wespenkönigin vertreiben

Beitrag von Aloscita »

Hallo, habe heute immer wieder auf dem Balkon eine Wespe gesehen, die zwischen Putz und Mauer (Balkon) reinfliegt. Habe einen elektrischen Rollladen. Als sie weggeflogen ist, habe ich das Loch mit Socken zu gemacht. Sie kommt nicht mehr rein, jetzt die Frage, wann sucht sie sich ein neues Nest ? Will ungern weitere Maßnahmen einleiten lassen müssen, aber ich bin nun mal Allergiker :/

Sollte sie sich ein neues Nest suchen, hat sie eigtl aktuell schon Eier gelegt evtl. schon geschlüpft. Will natürlich nicht die kleinen aushungern lassen :cry:

Benutzeravatar
PeterT
Experte
Beiträge: 53
Registriert: Mi 17. Mai 2017, 14:41

Re: Wespenkönigin vertreiben

Beitrag von PeterT »

Hallo Aloscita,

momentan ist Nestgründungsphase bei den Wespenköniginnen.
Wenn du mehrmals beobachten konntest, dass eine größere Wespe zw. Putz und Mauerwerk einfliegt, dann ist es sehr wahrscheinlich, dass dort eine Nestgründung stattfindet.

Sofern du den Zugang ordentlich mit den Socken verstopft hast und die Königin nicht mehr einfliegen kann, dauert es ein paar Tage (2-7 Tage), bis die Königin aufgibt und nach einem andere Nistplatz sucht.
Keine Angst, wenn die Königin auf dem Balkon umherschwirrt. Die geht jeder Konfrontation aus dem Weg und greift nicht an ...

Willst du die Sache beschleunigen, warte bis die Königin auf der Socke sitzt und nach dem Einschlupf sucht.
- Stülpe ein Glas über sie und verschließe es.
- Die gefangene Königin bringst du nun mindestens 3 Kilometer weg und lässt sie einfach fliegen.
- Die findet nun nicht mehr zurück und sucht sich in der neuen Umgebung einen anderen Nistplatz.

Wenn du jetzt reagierst, "hungerst" du keine Larve oder Wespe aus. Nein, im Gegenteil, du gibst der Königin eine zweite Chance auf eine Nestgründung.

Viele Grüße
Peter

Aloscita
Made
Beiträge: 2
Registriert: So 24. Apr 2022, 19:36

Re: Wespenkönigin vertreiben

Beitrag von Aloscita »

Vielen Dank für die Antwort, leider hat es nicht so gut geklappt und die Wespe hat ein anderes Schlupfloch gefunden dass ich jetzt nicht verdichten kann und somit müssen wir wohl beide lernen miteinander auszukommen. Eine andere Frage: wie verhält es sich wenn auf diesem Balkon geraucht wird? Da der Balkon nicht gerade groß ist und damit die ausweichtmöglichkeiten zwischen Flugbahn der Wespen und des Menschen relativ gering ausfällt wird man sich früher oder später im Weg stehen. Macht es die wespen aggressiver wenn da jemand steht und raucht (Rauchgeruch), dab es ja nestnah ist oder interessieren die das nicht weiter und finden es nur unangenehm aber reagiere nicht drauf? Viele Grüße

Benutzeravatar
PeterT
Experte
Beiträge: 53
Registriert: Mi 17. Mai 2017, 14:41

Re: Wespenkönigin vertreiben

Beitrag von PeterT »

Guten Morgen Aloscita,

Das stimmt, eine Wespenkönigin gibt nicht so schnell auf und versucht irgendwie an ihr Nest und somit an die Eier oder Larven zu kommen.
Somit hast du den Zugang mit der Socke nicht richtig abgedichtet.

Nach deiner Standortbeschreibung - Nest in der Wand -, gehe ich ganz stark davon aus, dass es sich bei dir um die Deutsche- oder Gemeine Wespe handelt. Beide Arten sind "Dunkelhöhlennister" und werden in der Individuen Anzahl recht groß. Kannst ja mal im Internet nachsehen ...

Du beschreibst deinen Balkon als "klein und Raucherplatz", ohne Ausweichmöglichkeit.
Der Zigarettenrauch stellt kein Problem dar, wenn du ihn nicht direkt in das Einflugloch bläst ;) .
Die Flugbahn in der Nähe eines Wespennestes zu verstellen oder dort hinein zu geraten ist nicht gut und kann die Verteidigung des Nestes hervorrufen.
Somit solltest du wirklich jetzt versuchen, nochmals abzudichten, wenn die Königin abgeflogen ist. Oder so vorzugehen, wie ich es dir oben beschrieben habe.
Sollte das tatsächlich nicht klappen, kannst du eventuell mit einer Stoffbahn (Bettlaken) oder ähnliches den Einflug vom Balkon abtrennen, sodass der Flugverkehr umgelenkt wird und nicht über den Balkon abläuft sondern gezielt an an einer Ecke geflogen wird.

Wenn du jetzt ordentlich und wie beschrieben arbeitest, hast du später keine Probleme mehr und kannst deinen kleinen Balkon im Sommer nutzen.

Viele Grüße
Peter

Antworten