Wespen und der Nestbau

Wespen, Hornissen
Antworten
Amidamaru
Made
Beiträge: 1
Registriert: Mo 7. Jun 2021, 22:13

Wespen und der Nestbau

Beitrag von Amidamaru »

Hallo,

Google spuckt mir leider überhaupt nichts aus.

Folgendes:

Auf meinem Balkon bemerkte ich seit Tagen das dort eine Wespe immer an der gleichen Stelle unter die Bodenbretter fliegt.
Diese habe ich Heute abgeschraubt um zu sehen ob es sich hier um eine Königin handelt und ein Nestbau erfolgt.

Ich entdeckte insgesamt 3 Golfballgroße Nester. Zwei davon mit circa 300 cm abstand von einander. Das 3te war ein altes verlassenes Nest.
Was ich nun nicht verstehe. Beide Nester waren Frisch mit Eiern belegt. Seit wann bauen Wespen Parallel zwei Nester ?
Als zweite Frage wäre: Warum geben Wespen ihr Nest so oft im Frühstadium *golfballgroß* auf ?
Das ist mir schon öfter aufgefallen auf Dachböden und dergleichen. Man entdeckt immer sehr viele kleine angefangene Nester.
Wie nun auch im aktuellen fall. Das dritte alte war etwas weiter da waren die Waben der Brut verschlossen. Direkt danach wurde das ganze wieder Verlassen.
Warum die Königin zwei Nester gleichzeitig Baut und Frisch mit eier Belegt ist mir sehr schleierhaft. Das habe ich so noch nie gesehen.

Benutzeravatar
Reber
Amme
Beiträge: 30
Registriert: So 26. Okt 2014, 13:24
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Re: Wespen und der Nestbau

Beitrag von Reber »

Hallo Amidamaru,
ich kann es dir auch nicht sicher sagen. Zwei Erklärungsversuche: 1. Das Maiwetter war vielerorts so schlecht, dass ich mir vorstellen könnte, dass die Wespenköniginnen nicht erfolgreich gründen konnten, weil es zu kalt war bzw. sie zu wenig Nahrung fanden.
Das könnte dazu führen, dass sie einen neuen Neststandort suchen um dort von vorne zu beginnen. Ich beobachte jedenfalls noch immer bzw. wieder auffallend viele Wespenköniginnen die auf der Suche nach Neststandorten sind.

Zweitens könnte es einfach sein, dass eine Königin, die gründen wollte einem Fressfeind etc. zu Opfer gefallen ist. Das passiert relativ häufig, dann baut neimend an den Nestern weiter.

Das ist Spekulation meinerseits, vielleicht haben die Experten hier noch weitere / andere Erklärungen.
"Grossmutter aber kommt allhier
Und kehrt hinweg das Stacheltier"

www.ameisenportal.eu

Benutzeravatar
Thomas
Experte
Beiträge: 120
Registriert: Di 3. Sep 2013, 10:16
Kontaktdaten:

Re: Wespen und der Nestbau

Beitrag von Thomas »

Hallo zusammen

Ich kann da Reber voll zustimmen.
in der Startphase ist die Königin auf sich alleine gestellt.
Passiert ihr was, Fressfeind, Kälte, Auto, Mensch etc.
Geht das Nest ein, die geschlüpften Larven verhungern. Und niemand baut am Nest weiter. Es nleibt im Erstlingsstadium, etwa golfballgross und grau bei den Sächsischen Wespen.
Gruss
Thomas
------------------------------------
www.wespenschutz.ch

Antworten